AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Der Kursteilnehmer

 

1.1. hat das Recht

1.1.1. Auf die Teilnahme am Gruppenkurs bzw. Einzel-Coaching

1.1.2. Auf die Kursmappe

1.1.3. Auf die Bescheinigung

1.2. hat die Pflicht

1.2.1. Die Kursgebühren vor dem Kursbeginn zu entrichten (sowohl beim Einzel-Coaching als auch bei den Gruppenkursen).

1.2.2. In einem Krankheitsfall, bei höherer Gewalt oder außerordentlichen Situationen sich rechtzeitig vor dem Kursbeginn zu melden.

1.2.3. Alle Angaben wahrheitsgemäß zu tätigen.

2. Der Kursanbieter

2.1. hat das Recht

 

2.1.1. Auf die Kursgebühren vor dem Kursbeginn ( (sowohl beim Einzel-Coaching als auch bei den Gruppenkursen).

2.1.2. Die Kurstermine zusammenzulegen.

2.1.3. Die Kurstermine bzw. Einzelcoaching-Termine abzusagen.

2.1.4. Im Krankheitsfall den Krankenschein des Kursteilnehmers anzufordern.

2.1.5. Jemanden vor oder nach der Anmeldung oder während der Vorbereitung abzulehnen und auszuschließen.

2.1.6. Beim Einzelcoaching ab 100 km in einer Strecke 0,30 EUR Kilometergeld zu verlangen.

2.2. hat die Pflicht

2.2.1. Die Kurse durchzuführen außer bei ungewöhnlichen Fällen oder Krankheitsfällen oder zu wenig Teilnehmern

2.2.2. Die Herausgabe der Kursmappe

2.2.3. Die Herausgabe der Bescheinigung

2.2.4. Der Kursanbieter hat nicht die Pflicht, sich an den Fahrt- und Hotelkosten des Kursteilnehmers ab 100 km in einer Strecke zu beteiligen, diese ist freiwillig und unverbindlich, darauf besteht kein Rechtsanspruch.

3. Die Anmeldung über die Webseite, telefonisch, per E-Mail, per Fax, per SMS, per WhatsApp etc. ist rechtsverbindlich und gilt bereits als wirksamer Vertrag. Bei einer Nichtteilnahme werden die kompletten Kursgebühren fällig und bei entschuldigtem Fehlen (wie aus 1.2.2.) kann der Kursteilnehmer am nächsten stattfindenden Kurs teilnehmen. Bei Terminproblemen seitens des Kursanbieters wird sich der Anbieter bemühen, einen Alternativtermin anzubieten. Es besteht allerdings kein Rechtsanspruch auf Änderung verbindlich vereinbarter Termine. Bei Terminproblemen seitens des Kursteilnehmers kann der Kursteilnehmer den Kursanbieter jederzeit offen ansprechen und der Kursanbieter ist gerne bereit, dabei kooperativ zu sein.

4. Widerrufsbelehrung. Der Kursteilnehmer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kursteilnehmer seine Anmeldung bei dem Kursanbieter einreicht. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kursteilnehmer den Kursanbieter mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Allerdings ist ein 14-tägiger-Widerrufsrecht unwirksam, wenn der Kursteilnehmer zum gebuchten Kurs nicht erscheint und sich vorher nicht meldet und vorher nicht schriftlich widerruft, auch wenn der Kurstermin binnen 14 Tagen ist.

5. Rücktrittsrecht. Die Anmeldung ist rechtsverbindlich und gilt als wirksam abgeschlossener Vertrag. Siehe hierzu zusätzlich den Punkt 3.

6. Ferner gelten die AGB, Punkte und Bestimmungen, die der Kursteilnehmer telefonisch (Erklärungen und Ausführungen am Telefon) und vor dem Kursbeginn erhält. 

MPUV Institut Duisburg

Institut für MPU-Vorbereitung

Akademie für MPU-Ausbildung

Königstraße 34

47051 Duisburg

Tel.: +49 (0) 203 317 88 656

Öffnungszeiten: 8 - 21 Uhr

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 MPUV Institut.